Gründung der Klimaliste Sachsen-Anhalt als Partei

Im anstehenden Superwahljahr mit sechs Landtagswahlen und einer Bundestagswahl ist es immens wichtig, echte Fürsprecher konsequenten Klimaschutzes zur Wahl zu stellen. Denn wie mehrere Quellen übereinstimmend berichten, wird sich das CO2-Budget der Welt in den nächsten 10 Jahren fast vollständig erschöpfen. Daher sind die anstehenden Wahlen vielleicht die letzte Chance, Maßnahmen zur Einhaltung des 1,5°C-Ziels und damit der Welt, wie wir sie kennen, umzusetzen.

Am 20. Februar haben Mitglieder der Klimaliste Sachsen und uns eng verbundene Mitstreiter die Klimaliste Sachsen-Anhalt als Partei gegründet. Neun Teilnehmende haben die Vorsitzenden Antonia Gündel, Jens Eberhard und Karsten Bauer gewählt. Wir danken den Dreien schon jetzt für ihr Engagement und wünschen ihnen viel Erfolg.

Das Ziel der Klimaliste Sachsen-Anhalt ist es, zur Landtagswahl am 6. Juni 2021 anzutreten. Dort sollen die etablierten Parteien durch die Teilnahme an der Wahl gezwungen werden, zu Klimaschutzfragen konkret Stellung zu beziehen. Bei einem Einzug in den Landtag will die Klimaliste Sachsen-Anhalt dafür sorgen, dass der Klimaschutz nicht mehr als Kompromissmasse verstanden wird sondern im Zentrum allen politischen Handelns steht.

Wer die Klimaliste Sachsen-Anhalt dabei unterstützen möchte, melde sich gerne bei dieser direkt.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*