Vorstellung Kandidatinnen

Unsere kleine, aber feine Landesliste stellt sich vor.
Listenplatz: 1. Jens Eberhard
Listenplatz 2. Hans-Ludwig-Meyer
Listenplatz 3. Katharina Nabel
Listenplatz 4. Karsten Bauer

Listenplatz 1: Jens Eberhard

Jens Eberhard ist auch Direktkandidat in Halle III. und steht euch für Fragen zur Verfügung unter: https://www.abgeordnetenwatch.de/profile/jens-eberhard

Listenplatz 2. Hans-Ludwig-Meyer

Listenplatz 3: Katharina Nabel

Listenplatz 4. Karsten Bauer

5 Kommentare

  1. Endlich gibt es die Klimaliste auch hier in Sachsen Anhalt. Leider wird Euch die längst überholte 5% Hürde ein aktives Mitgestalten unmöglich machen, aber steter Tropfen höhlt den Stein! Leider läuft uns allen die Zeit weg! Noch einmal 5 Jahre ohne rigorosen Wandel wird es für die Zukunft nur schwerer und die Ziele sozialverträglich zu gestalten immer schwerer machen! Meine Stimme habt Ihr! Danke

    • Vielen Dank für deinen Kommentar, Siegbert. Im Falle, die 5-%-Hürde nicht zu schaffen, stellen wir eine kräftige und motivierte außerparlamentarische Opposition. Wir freuen uns über deine Unterstützung!

  2. Guten Tag,
    Ich drücke der Klimaliste ST meine Daumen in der heutigen Wahl.
    Endlich eine Partei die in fast gänzlichen Umfang meine Werte vertritt.
    Unsere Stimme habt ihr.
    Selbst wenn wir dieses Jahr die 5 Prozent Hürde nicht knacken, gibt es in ein paar Jahren wieder eine Wahl und bis dahin öffnet der ein oder andere evtl. ebenfalls seine ermüdeten Augen.

    Bleibt am Ball.

    Liebe Grüße,
    Florian

  3. Als Teil des sich immer schneller drehenden Rades von Arbeit, Freizeit und Konsum zerstört der Mensch zunehmend seine Umwelt und sich selbst. Der Ausstieg aus diesem System kann aber nicht z.B. im Umstieg auf Elektrofahrzeuge liegen, um ein bestimmtes Klimaziel zu erreichen. Was not tut – um es zugespitzt zu sagen – ist der Ausstieg aus der Megamaschine, d.h. die Abkehr von der industrieabhängigen Lebensweise. Allerdings ist dies an einige Voraussetzungen gebunden. So darf die Aufklärung nicht länger Massenbetrug sein.
    „Die Aufklärung muß sich auf sich selbst besinnen, wenn die Menschen nicht völlig verraten werden sollen“. (Max Horkheimer)

Antworten

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*